Ventilspiel Xmax 300

Erfahrungsaustauch zu allen Yamaha Rollern ab 125cc

Moderator: Moderator

Antworten
Gege
Beiträge: 170
Registriert: 09.09.2018, 11:00
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: Xmax300
Baujahr: 2019
Zweitroller: KTMDuke2
Postleitzahl: 75050
Land: Deutschland

Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Gege » 17.10.2021, 07:12

Hallo,
bei meinem XMAX 300 steht dem nächst die Ventilspielkontrolle an. Mich würde interessieren ob bei euch, wo bereits dies gemacht wurde, die Ventile eingestellt werden mussten oder ob sie noch in der tolleranz waren.
Gruss Gege

Gege
Beiträge: 170
Registriert: 09.09.2018, 11:00
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: Xmax300
Baujahr: 2019
Zweitroller: KTMDuke2
Postleitzahl: 75050
Land: Deutschland

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Gege » 25.05.2022, 09:36

Habe soeben die Ventile kontrolliert nach 21Tkm, erfreulicherweise waren alle in der Toleranz, Einlass bei 0,1 (0.06-0,12), Auslass bei 0,2 u. 0,22 (0,2-0,26). Kontrolle geht ratzfatz, man kommt gut hin. Antriebsriemen Neumaß 27,7, Verschleissmaß 24,5, gemessen habe ich so ca. 26,8, keine Risse, auch Highspeed ist gleich, bleibt nochmal 5 - 10Tkm drauf obwohl neuer schon da liegt, wird halt dunkel gelagert.
Luftfilter habe ich ausgewaschen nach fast 20Tkm, das habe ich gemerkt, sollte man evtl. früher machen. Habe einen Auswaschbaren von BMC verbaut.
Alles in allem kommt mir der Xmax für viele Kilometer gebaut vor und finde ich sehr Wartungsfreundlich.
Wer keine linken Hände hat, einen guten Ratschenkasten, 2 Drehmomentschlüssel und einen Variohalter, das WHB kann so ziemlich alles selber machen. Diese Kosten haben sich dann schon locker nach der ersten 20Tkm Inspektion gerechnet.
Obwohl ich eigentlich ein eingeschworener, sportlicher Motorradfahrer bin, fahre ich doch sehr gerne im Alltäglichen den XMax. Hätte ich nie gedacht.

werner
Beiträge: 49
Registriert: 21.01.2020, 09:59
Rollerhersteller: yamaha
Modell: x-max 300
Baujahr: 2019
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 6900
Land: Österreich

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von werner » 25.05.2022, 16:23

Hallo Gege

dieses Thema über das Ventilspiel interessiert mich auch. Bei mir steht der 20.000 KM Service erst in 5000 Km an, werde dann den Riemen,
die Variogewichte und Filter selber wechseln. Werde wahrscheinlich 16 Gramm Gewichte einbauen, brauche nicht so eine hohe Geschwindigkeit,
möchte lieber mehr Power von unten. Über die Ventile kontrollieren zu können muss ich mich zuerst noch schlau machen, habe es noch nie gemacht,
bin für Tipps und Ratschläge schon mal Dankbar.

Gruß Werner

Panthimann
Beiträge: 267
Registriert: 04.12.2018, 06:09
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: XMax 250
Baujahr: 2011
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 45966
Land: Deutschland

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Panthimann » 25.05.2022, 17:19

Wichtig ist, Motor muss kalt sein. Sonst wird's heiß an den Fingern und Armen.
Dann die Kurbelwelle auf OT drehen. Das ist der obere Totpunkt des Kolbens. Bedeutet, der Kolben ist am höchsten Punkt angelangt, die Ventile sind dann geschlossen.
So kannst du sowohl die Einlassseite, als auch die Auslassseite kontrollieren.
Das Einstellen des OT's machst du einerseits am Kurbelwellenstumpf (die Nuss der Vario). Dort verdrehst du die Kurbelwelle. Andererseits, gegenüber, dort, wo der Ölmessstab ist, hast du eine "Schlitzschraube". Die muss raus. Dann brauchst du eine Taschenlampe, denn, dort drin hast du den Rotor der Lichtmaschine. Darauf sind irgendwo zwei Markierungen, eine mit einem "T", die andere mit einem "S"? versehen. Und dann gibt es noch eine Markierung vom Gehäuse selber. Meist auch eine Kerbe. Die "T"-Markierung muss auf dieser "Kerbe" parallel stehen, dann hast du "OT".
Also, die Vario mit einer entsprechenden Nuss gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis die "T-Markierung" an dieser Kerbe ist. Darfst auch gerne pingelig sein
Fätsch....:-D

Gege
Beiträge: 170
Registriert: 09.09.2018, 11:00
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: Xmax300
Baujahr: 2019
Zweitroller: KTMDuke2
Postleitzahl: 75050
Land: Deutschland

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Gege » 25.05.2022, 20:56

Verdreht wird auf der Seite des Ölmesstab wenn die große schwarze Schlitzschraube ab ist. Die Markierung T, steht für Timing, ist unter der 12er Sechskant schraube bei ca. 14 Uhr am selben Deckel. Am besten mal bei jemand zusehen wenn man es noch nie gemacht hat und ein WHB kaufen, das mache ich bei jedem Motorrad so wenn es eines gibt. Wenn die Ventile nicht stimmen müssen die Kipphebel auf die Seite geschoben werden und die Shims, sind 9,48er, getauscht werden. Klar, Motor muss Kalt sein, sonst stimmt dad Spiel nicht. Die Varioschraube hat 2 Drehmomente, je nachdem ob neu oder gebraucht, meine 110 Nm gebrauchte Schraube und 120 Nm neue.
Vergiss den Antriebsriemen bei 20Tkm, der hält locker 10 mehr, würde ich mal behaupten.

werner
Beiträge: 49
Registriert: 21.01.2020, 09:59
Rollerhersteller: yamaha
Modell: x-max 300
Baujahr: 2019
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 6900
Land: Österreich

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von werner » 26.05.2022, 07:44

Die Ventilspiele bei kaltem Motor beim Yamaha x max 300 sind
- Aufnahme: 0,06 - 0,12 mm
- Auspuff: 0,20 - 0,26 mm
stimmt das oder nicht ?

Gruß Werner

Gege
Beiträge: 170
Registriert: 09.09.2018, 11:00
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: Xmax300
Baujahr: 2019
Zweitroller: KTMDuke2
Postleitzahl: 75050
Land: Deutschland

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Gege » 26.05.2022, 08:32

Ja, so steht es im WHB.

Panthimann
Beiträge: 267
Registriert: 04.12.2018, 06:09
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: XMax 250
Baujahr: 2011
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 45966
Land: Deutschland

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Panthimann » 26.05.2022, 11:52

@Gege Wieso willst du die Vario aufschrauben??

Gege
Beiträge: 170
Registriert: 09.09.2018, 11:00
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: Xmax300
Baujahr: 2019
Zweitroller: KTMDuke2
Postleitzahl: 75050
Land: Deutschland

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Gege » 26.05.2022, 12:05

Weil er geschrieben hat das er den Riemen wechseln will habe ich gleich das Drehmoment dafür genannt.....

werner
Beiträge: 49
Registriert: 21.01.2020, 09:59
Rollerhersteller: yamaha
Modell: x-max 300
Baujahr: 2019
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 6900
Land: Österreich

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von werner » 26.05.2022, 14:32

Das der Riemen mit 20.000KM noch gut ausschaut habe ich schon öfter gehört, habe ja noch Zeit.
Werde den Variokasten öffnen und alles anschauen und Reinigen und dann entscheiden!
Danke Euch für eure Beiträge!

Gruß Werner

Panthimann
Beiträge: 267
Registriert: 04.12.2018, 06:09
Rollerhersteller: Yamaha
Modell: XMax 250
Baujahr: 2011
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 45966
Land: Deutschland

Re: Ventilspiel Xmax 300

Beitrag von Panthimann » 26.05.2022, 15:05

Gege hat geschrieben:
26.05.2022, 12:05
Weil er geschrieben hat das er den Riemen wechseln will habe ich gleich das Drehmoment dafür genannt.....
OK, DAS macht Sinn

Antworten