Winterschlaf Vorbereitungen treffen

Erfahrungsaustausch und Support

Moderator: Moderator

Antworten
Benutzeravatar
Jabbaleia1982
Beiträge: 129
Registriert: 01.04.2012, 22:08
Rollerhersteller: Daelim
Modell: Otello 125
Baujahr: 2002
Zweitroller: 2001
Postleitzahl: 90454
Land: Deutschland
Wohnort: Franken

Winterschlaf Vorbereitungen treffen

Beitrag von Jabbaleia1982 » 20.10.2021, 19:58

Hey Leutz,
Die Saison neigt sich dem Ende zu. :cry:
Nun wieder eine Frage an die Profis.

Wie macht ihr eure Otellos Winterfest?

Ich Tanke voll, baue die Batterie aus, Pumpe die Reifen auf zum Schluss lasse ich den Vergaser noch leerlaufen damit sich kein Harz oder ähnliches bildet.Das ich nächstes Jahr nicht erst den Vergaser reinigen muss.!

Lieben Dank @alle.

LG Jabba
Fahre:Otello 125 BJ:2001! 212000km
Bis zum nächsten Problem!!^^

Allzeit gute Fahrt und keinen Pannen wünsche ich euch.

Benutzeravatar
QE2
Beiträge: 124
Registriert: 26.09.2020, 20:08
Rollerhersteller: SYM
Modell: GTS 300i
Baujahr: 2012
Zweitroller: nein
Postleitzahl: 8330
Land: Österreich

Re: Winterschlaf Vorbereitungen treffen

Beitrag von QE2 » 22.10.2021, 20:49

Außer das Teil im trockenen mit einer Abdeckung zu lagern wurde alles gesagt.
Mein bisheriger Lebenslauf:

Dreirad | Fahrrad | Moped/Kleinmotorrad | Motorrad |aktuell Roller | irgendwann Rollator :moto:

CaptainObvious76
Beiträge: 6
Registriert: 26.04.2020, 16:47
Rollerhersteller: Daelim
Modell: Otello SG125F EuroII
Baujahr: 2004
Zweitroller: Nein
Postleitzahl: 68519
Land: Deutschland
Wohnort: Viernheim

Re: Winterschlaf Vorbereitungen treffen

Beitrag von CaptainObvious76 » 24.10.2021, 20:23

Gibt es einen fachlich versierten Grund für's Volltanken? Bei Stahltanks hat man das ja früher gegen Kondenswasser gemacht, damit es keine Korrosion gibt, aber bei einem Kunststofftank gibt es doch eigentlich keinen Grund dafür? Lt. einem Schrauber, den ich mal gefragt habe, solle das sogar kontraproduktiv sein, weil so das Benzin im Tank altert. Er meinte, lieber weiterstgehend leerfahren und dann mit frischem Sprit im Frühjahr volltanken, ggf. aus dem Kanister. Denke aber, so oder so sollte das kein Problem sein, egal wie man's macht. Über die paar Monate wird Benzin m.E. nicht so schlecht, dass es merkliche Auswirkungen hätte. Anders vielleicht, wenn ein Roller mehrere Jahre steht.

Ansonsten deckt sich das mit meiner Routine. Demnächst wird Otello auch in den Winterschlaf geschickt.
"Sage den Menschen nicht, wie sie etwas machen sollen. Sage ihnen, was zu tun ist, und lass' Dich von Ihrem Einfallsreichtum überraschen!"
- George S. Patton

Benutzeravatar
schraubergott
Beiträge: 1557
Registriert: 08.05.2011, 21:15
Rollerhersteller: Honda
Modell: fjs 600 2 Stück
Baujahr: 2001
Zweitroller: drittroller
Postleitzahl: 26340
Land: Deutschland
Wohnort: 26340 Zetel

Re: Winterschlaf Vorbereitungen treffen

Beitrag von schraubergott » 24.10.2021, 20:32

Beim 4 takter, Stahltank voll wegen Korrosion.
Beim Kunststofftank ist es egal. Beim Zweitakter sieht das schon anders aus.. nach etwa einem halben Jahr kippt der Sprit um, und verliert seine Zündfähigkeit .
Habe mal einen Honda silver wing gekauft, der 10 Jahre gestanden hat. Mit halb vollem Tank..
Egal .. das übliche geprüft, gestartet, und lief..
de freesenscooters >> Kraftroller ab 500 cc > wenn schon, dann die Vollfettstufe!

Antworten